4. DAB+ Automobil-Workshop in Zürich

[Zürich] MCDT (Marketing and Consulting for Digital Broadcasting Technologies) führt am Mittwoch, den 2. September in Zürich den 4. DAB+ Automobil-Workshop durch. Referenten und Experten aus Behörden und der Radio- und Automobilbranche informieren dabei u.a. über den weiteren Zeitplan bei der Ablösung von UKW durch DAB+ und wie sich die einzelnen Marktteilnehmer optimal auf die…

Details

DRD: DAB+ nicht mehr zu stoppen

[Berlin] Vor 4 Jahren startete zur IFA der bundesweite Multiplex um die Einführung von Digitalradio positiv voranzutreiben. “Seit dem Start am 1. August 2011 hat Digitalradio eine sehr positive Entwicklung genommen, der ‘Point of no Return’ ist schon lange erreicht”, so Willi Schreiner, Geschäftsführer der DRD Digitalradio Deutschland GmbH. Mitentscheidend für diese positive Entwicklung war…

Details

crossplan.media und k2mediasales bündeln Digitalradio-Vermarktung

[Hamburg/Mannheim] Ab sofort kooperieren crossplan.media und k2mediasales in der Ver-marktung von Digitalradio und Smart TV. Das Portfolio von crossplan.media umfasst die fünf größten privaten Radiosender im Südwesten (antenne 1, bigFM, Radio 7, Radio Regenbogen und RPR1. k2mediasales bringt vor allem Sender aus Hamburg, Berlin und Bayern in die Kooperation ein, die Bestandteil der „k2 Audio…

Details

Meinungsbarometer Digitaler Rundfunk Juli 2015

[Leipzig] Die aktuelle Ausgabe des Meinungsbarometers Digitaler Rundfunk interviewt Joachim Knuth, Vorsitzender der ARD- Hörfunkkommission und NDR Programmdirektor Hörfunk zum Thema DAB+ und Radioplayer. Weitere Themen: Bundesregierung macht Druck bei DAB+ – Umstellung soll möglichst schnell erfolgen und Kampfansage aus Holland – wie Broadcast Partners den deutschen Radiomarkt aufmischen will. zur Internetseite des Meinungsbarometers

Details

Lizenz für Radio PN Eins in Bayern

[München] Der Medienrat der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) hat die Verbreitung des Hörfunkangebots Radio PN Eins durch die PN Medien GmbH über eine DAB-Übertragungskapazität im landesweiten DAB-Versorgungsgebiet Bayern befristet bis zum 31.10.2019 genehmigt. Das Programm Radio PN Eins wendet sich als 24-Stunden-Vollprogramm mit einem „Dance/Hit Oriented AC“-Musikformat mit vorwiegend elektro-nischer Musik an junge…

Details

DRadio Wissen erstmals in MA ausgewiesen

[Berlin] Das ausschließlich digital verbreitete Programm DRadio Wissen wurde erstmals von der Media Analyse (MA) erfasst und ist damit das erste digitale Radioprogramm überhaupt, das aufgrund signifikanter Hörerzahlen Eingang in die MA findet. Deutschlandfunk und Deutschlandradio Kultur sind weiterhin erfolgreich, wobei Deutschlandradio Kultur erneut einen leichten Anstieg der Hörerzahlen verbuchen konnte. Damit bewegt es sich…

Details

ROCK ANTENNE knackt 100.000-Marke

[Ismaning] Das Digitalradio ROCK ANTENNE wird laut ma 2015 Radio II von 126.000 Hörern pro Durchschnittsstunde und 472.000 Hörer am Tag gehört. Damit knackt die Rock-Station erstmalig die magische 100.000-Hörer-Grenze in der durchschnittlichen Sendestunde. Das Team um Rock-Boss Guy Fränkel ist es besonders gelungen, seine Hörer zum längeren Verweilen auf dem Sender zu bringen und…

Details

Edmund Soutschek jetzt auf Coolradio

[Ingolstadt] Die Digitalradio-Station Coolradio aus Ingolstadt hat mit Rock Melodies eine neue Sendung im Programm. Zusammengestellt und moderiert wird die Sendung von Edmund Soutschek, der früher für Antenne Bayern moderierte. zur Internetseite von Coolradio

Details

Breites Hörfunkangebot für DAB+ in Baden-Württemberg

[Stuttgart] Das Hörfunkangebot im Digitalradio DAB + hat sich in Baden-Württemberg weiter erhöht. Auf einem eigenen Programmplatz „BuergerMedien-BW“ sind jetzt im täglichen Wechsel HORADS 88,6 (Stuttgart), Freies Radio Wiesental (Wiesental) und Freies Radio Wüste Welle (Tübingen) zu hören. Damit sind im Südwesten jetzt 41 Sender über ein digitales Radiogerät zu empfangen. Die Landesanstalt für Kommunikation…

Details

Position des ZVEI zur vollständigen Digitalisierung im Hörfunk

[Frankfurt am Main] Der ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e.V. – hat in einem aktuellen Positionspapier Stellung bezogen zur vollständigen Digitalisierung im Hörfunk. So begrüßt der ZVEI die im Mai diesen Jahres durch das Bundesministerium für Verkehr und Digitale Infrastrukturen (BMVI) ins Leben gerufene Initiative zur aktiven Begleitung des Übergangs vom analogen UKW-Radio hin…

Details