Änderung des Telekommunikationsgesetzes verabschiedet

[Berlin] Das Bundeskabinett hat den von der Bundesministerin für Wirtschaft und Energie vorgelegten Entwurf eines Vierten Gesetzes zur Änderung des Telekommunikationsgesetzes verabschiedet. Damit wird sichergestellt, dass künftig höherwertige Radioempfangsgeräte nur noch gehandelt werden dürfen, wenn diese zum Empfang normgerechter digitalisierter Signale geeignet sind. Bundeswirtschaftsministerin Brigitte Zypries: „Mit der Änderung des Telekommunikationsgesetzes setzen wir einen wichtigen…

Details

DAB+ auf den Medientagen Mitteldeutschland

[Leipzig] Anlässlich der Medientage Mitteldeutschland war das Thema DAB+ auf mehreren Panels präsent. Nach der Vorstellung des neuen Markenauftrittes gestern diskutierten heute unter dem Motto „Investition DAB+“ Bewerber für den Plattformbetrieb des zweiten nationalen DAB+ Multiplex Themen wie: Warum lohnt sich die Investition, welche Erlösmodelle gibt es oder welche Erwartungen haben die Sender. Die internationalen…

Details

Mitteldeutschland führend in der Versorgung mit DAB+

[Leipzig] Im Sendegebiet des MDR werden aktuell 99 Prozent der Fläche sowie 88 Prozent der Bevölkerung und 100 Prozent der Bundesautobahnen mit DAB+ Angeboten des Mitteldeutschen Rundfunks versorgt. Das Sendernetz des MDR umfasst mittlerweile 28 Standorte in Mitteldeutschland. Damit gehören die drei mitteldeutschen Bundesländer zu der am besten für die digitale Radiozukunft gerüsteten Region Deutschlands.…

Details

Digitalradio Österreich: Fliegender Wechsel in der Geschäftsführung

[Wien] Führungswechsel im Verein Digitalradio Österreich: Da Gernot Fischer mit der Firma RTG als Multiplexanbieter in der laufenden Sendernetz-Ausschreibung ins Rennen geht, zieht er sich aus der Geschäftsführung des Vereins zurück und übergibt seine Agenden an Matthias Gerwinat, der von der Generalversammlung einstimmig zum Nachfolger ernannt wurde. Gerwinat ist Geschäftsführer von ERF und mit beiden…

Details

Rekordgeschäftsjahr für Klassik Radio

[Augsburg] Die Klassik Radio AG konnte im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 Rekordergebnisse erzielen. So stieg der Konzernumsatz um 30%, mit einem EBITDA von TEUR 1.541 wurde das höchste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte erzielt und das Gesamtperiodenergebnis hat einen neuen Rekordwert erreicht. zur Pressemeldung

Details

DAB+ Aktion „SO KLAR, ALS WÄR ICH DA“ gestartet

[Berlin] Unter dem Motto „So klar, als wär ich da“ startet die ARD am 2. Mai zusammen mit Deutschlandradio und weiteren Partnern eine bundesweite Marketingkampagne für DAB+. Dazu gehören TV-Spots, die im Ersten und in den Dritten Programmen sowie auf zahlreichen Online-Kanälen gezeigt werden. In den ARD-Hörfunkwellen, bei Deutschlandradio und privaten Rundfunkanbietern werden verschiedene Radiospots…

Details

KommAustria veröffentlicht Digitalisierungskonzept 2017

[Wien] Die deutlich verbesserte Nutzung von Rundfunkfrequenzen und die damit einhergehende Umwidmung bisheriger Fernsehkanäle zugunsten von Mobilfunk-Anwendungen, wird die Medienbehörde KommAustria auch zukünftig maßgeblich beschäftigen. Ein weiterer Tätigkeitsschwerpunkt der Behörde bleibt digitales Radio im Standard DAB+. Das geht aus dem „Digitalisierungskonzept 2017” hervor, das am 1. Mai in Kraft getreten ist. So vertieft die KommAustria…

Details

DAB+ Radiosender für Londons Bauarbeiter und Handwerker

[London] In London gibt es seit Ende April einen Radiosender speziell für Bauarbeiter und Handwerker. Das berichtet der Branchendienst radiowoche. Fix Radio heißt das neue Spartenformat das verspricht keinen Song mehr als einmal am Tag zu spielen. Bauarbeiter und Handwerker würden gerne das Radio den ganzen Arbeitstag über laufen lassen und sich von immer wieder…

Details

Testbetrieb des Infokanals Bayern beendet

[Bayreuth/München] Die Projektphase des über DAB+ ausgestrahlten Infokanals Bayern ist Mitte April erfolgreich beendet worden. Von September 2016 an wurde der Service von TMT GmbH & Co. KG in Bayreuth mit der inhaltlichen Unterstützung von Kachelmann GmbH und Behörden aus den Bereichen Sicherheit und Katastrophenschutz bereitgestellt. Das Projekt diente auch der Vorbereitung eines EWF (Emergency…

Details

Deutschlandradio-Programme ab 1. Mai mit neuen Namen

[Berlin] Deutschland funkt unter neuen Namen: Mit einer neuen Markenführung soll Hörern und Nutzern der drei nationalen Hörfunkprogramme zukünftig die Zuordnung und Orientierung erleichtert werden. Deutschlandfunk, Deutschlandfunk Kultur und Deutschlandfunk Nova werden ab Mai die gemeinsame Marke auf allen Ausspielwegen vertreten. Die stringente Namensgebung markiert den Abschluss der inhaltlichen und strukturellen Modernisierung der Programme. In…

Details