TLM fordert Bundesmittel für DAB+ Umstieg

[Erfurt] Die Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) fordert eine baldige Entscheidung zur Finanzierung von UKW und DAB+. Denn der analog-digitale Simulcastbetrieb ist teuer und von vielen Privatradios nicht zu stemmen. Im Interview mit dem Meinungsbarometer Digitaler Rundfunk spricht der Direktor der TLM, Jochen Fasco, darüber, wie ein Migrationsprozess funktionieren könnte und warum den privaten Radiomachern dabei Erlöse…

Details

Digitalradio Verein: starkes Interesse führt zu dynamischen Wachstum

[Berlin] Der Verein Digitalradio Deutschland begrüßt das rege Interesse an bundesweiten Kapazitäten für das Digitalradio DAB+. Mit der Absolut Digital GmbH & Co. und der Media Broadcast Digital Radio GmbH befinden sich unter den Bewerbern auch zwei Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland. „Digitalradio DAB+ entwickelt sich immer dynamischer. Wir erwarten mit den neuen privaten Programmen…

Details

Roadmap für das Radio der Zukunft in Deutschland

[Berlin] Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hat den Aktionsplan für die Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter veröffentlicht. Demnach muss sich das Radio der Zukunft an den Interessen der Hörer ausrichten. Wie genau die Transformation zum digitalen Hörfunk verläuft, hängt davon ab, welchen digitalen Übertragungswegen die Hörerinnen und Hörer langfristig ihr Vertrauen…

Details

Verein Digitalradio Deutschland begrüßt Aktionsplan

[Berlin] Der Verein Digitalradio Deutschland begrüßt die Verabschiedung des „Aktionsplans für die Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter“ durch das Digitalradio Board am 16. Februar. „Der Aktionsplan ist ein Meilenstein in der Geschichte des Hörfunkstandards DAB+ in Deutschland und in Europa“, freut sich Dr. Willi Steul, Vorsitzender des Vereins Digitalradio Deutschland und Intendant von…

Details

VPRT verlässt Digitalradio-Board des Bundesverkehrsministeriums

[Berlin] Die im Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) zusammengeschlossenen Privatradios haben gestern den „Aktionsplan zur Transformation der Hörfunkverbreitung in das digitale Zeitalter“ als nicht markttauglich abgelehnt und ihre Mitarbeit im Digitalradio-Board des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) auf dieser Grundlage beendet. Der Entwurf der Roadmap wurde gestern von der Parlamentarischen Staats-sekretärin…

Details

BLM zum weiteren Ausbau von DAB+ in Bayern

[München] Im Rahmen der 47. Medienratssitzung hat der Präsident der BLM einen Ausblick zum weiteren Ausbau von DAB+ in Bayern gegeben. Auf der Basis der BR/BLM-Vereinbarung zum Infrastruktur-Sharing in DAB-Netzen wird demnach die Bayern Digital Radio ab dem 01.07.2017 allen UKW-Radioanbietern in Oberfranken, Unterfranken und im westlichen Mittelfranken eine DAB-Ausstrahlung anbieten können. Die Landeszentrale wird…

Details

DAB+ wird ab 2020 primäre Verbreitungsart in der Schweiz

[Biel/Bienne] Der Revisionsentwurfs der Radio- und Fernsehverordnung (RTVV) stellt die Weichen für den Umstieg der Radioverbreitung über Ultrakurzwellen (UKW) auf die digitale DAB+-Verbreitung in der Schweiz. DAB+ wird ab 2020 zur primären Verbreitungsart beim Radio bestimmt. Durch eine Ergänzung der Verordnung über Frequenzmanagement und Funkkonzessionen (FKV) können aber die Radios, die bis jetzt über UKW…

Details

Fortschritte für DAB+ in Osteuropa

[Berlin] DAB+ breitet sich auch in Osteuropa aus. Im Dezember 2016 startete der staatliche Rundfunk LVRTC in Lettland den Testbetrieb, der nach einem Jahr in den Regelbetrieb überführt werden soll. Lettland ist das siebte osteuropäische Land, in dem das digital-terrestrische Radio eingeführt wird, und das erste im Baltikum. In Kürze könnte die Ukraine folgen. Am…

Details

ZVEI: DAB+ in Deutschland weiter auf Wachstumskurs

[Frankfurt am Main] In Deutschland ist Radiohören fester Bestandteil des Alltags und digitale Empfangswege setzen sich weiter durch: Bereits jeder fünfte Deutsche ist im Besitz eines Digitalradios, während 12 Prozent der Befragten planen, sich 2017 ein DAB+/DAB-fähiges Gerät anzuschaffen. Das belegt eine Studie des Marktforschungsinstituts GfK, die vom ZVEI – Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie –…

Details

Verstärktes Engagement privater Sender in DAB+

[Berlin] Der Verein Digitalradio Deutschland begrüßt das verstärkte Engagement privater Hörfunkveranstalter im terrestrischen Digitalradio DAB+. Immer mehr Privatsender haben die Zeichen der Zeit erkannt und setzen auf die digitale Technologie, die den klassischen, analogen UKW-Hörfunk ablösen soll. Laut einer Umfrage der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) unter UKW-Lokalradios haben mindestens acht Programmanbieter Interesse, ihr…

Details