Medienanstalt NRW startet Bedarfsabfrage für DAB+ am 1. Oktober

[Düsseldorf] Die Landesanstalt für Medien NRW startet am 1. Oktober mit einem „Call for Interest“ für DAB+. Hierdurch soll der konkrete Bedarf für Übertragungskapazitäten in NRW festgestellt werden. Hörfunkveranstalter werden aufgefordert, bis zum 29. Oktober 2018 ihr Interesse an einer DAB+-Verbreitung mitzuteilen. Angebote mit NRW-Bezug sind dabei besonders willkommen. Dies kündigte Dr. Tobias Schmid, Direktor…

Details

63% der Radionutzung in der Schweiz ist bereits digital

[Bern] In der Schweiz setzt sich der Trend zu Digitalradio weiter fort: Radioprogramme werden dort bereits zu 63 Prozent digital konsumiert. Und gemäss der dem BAKOM vorliegenden Studien sind Ende Juni 2018 insgesamt 3.6 Millionen DAB+-Geräte im Umlauf. Im Frühling 2018 nutzten die Schweizerinnen und Schweizer von 100 Radiominuten pro Tag durchschnittlich 63 Minuten auf…

Details

Verlässliche Zahlen für DAB-Netze in Rheinland-Pfalz

[Ludwigshafen] Mit welchen Kosten müssen private Hörfunkveranstalter rechnen, wenn sie ein Programm über DAB+ in Rheinland-Pfalz verbreiten wollen? Welche Kosten entstehen ganz konkret an welcher Stelle und wodurch? Diese und viele weitere Fragen in Bezug auf die voraussichtlichen DAB-Infrastrukturkosten beantwortet eine umfangreiche Studie, die die Bayerische Medien Technik GmbH (bmt) im Auftrag der Landeszentrale für…

Details

Digitaler Radioempfang auf stabilem Wachstumskurs

[Berlin] Beim Digitalradiotag 2018 auf der IFA in Berlin haben die Medienanstalten die aktuellen Zahlen und Trends des digitalen Hörfunks in Deutschland diskutiert. Erstmalig haben die Medienanstalten in diesem Jahr den Digitalisierungsbericht, der nun schon seit 2005 erscheint, in einen Audiobericht und einen Videobericht getrennt. Am Vormittag wurden zunächst die Ergebnisse des neuen Digitalisierungsberichts Audio…

Details

DAB+ in Norwegen: Reichweiten bei Hörern deutlich besser als berichtet

[Berlin] Aufgrund von aktuellen Presseberichten über Norwegen, die einen drastischen Rückgang der Hörerzahlen nach der Umschaltung von UKW auf DAB+ vermitteln hat das Digitalradio Büro Deutschland nun diese Aussagen als unzutreffend bezeichnet und ihrerseits eine Einordnung der Zahlen veröffentlicht. Weder befinde sich das Radiohören „im Sinkflug“, noch sei die Gattung Radio bedroht, so auch Digitalradio…

Details

VAUNET warnt vor falschen Weichenstellungen für DAB+ im Telekommunikationsgesetz

[Berlin] Der VAUNET – Verband Privater Medien warnt vor falschen Weichenstellungen für DAB+ im Telekommunikationsgesetz und teilte die aktuellen Einordnungen der Co-Vorsitzenden des Digitalradio Boards – der Bevollmächtigten des Landes Rheinland-Pfalz beim Bund und für Europa, für Medien und Digitales, Staatssekretärin Heike Raab – zu DAB+ nicht. Sie hatte insbesondere die vermeintlichen Vorzüge von DAB+…

Details

DAB+ in Norwegen: Stabile Hörerzahlen im ersten Halbjahr

[Berlin] Digitalradio Norwegen sowie der Chef des landesweiten privaten Radiosenders P4, Kenneth Andresen, ziehen eine positive Bilanz zur Entwicklung von DAB+. Es mache weder wirtschaftlich noch strategisch Sinn die Rückkehr zu UKW zu prüfen. Zuletzt hatte dies die Zentrumspartei Norwegens gefordert. „Es sind nur ein paar Monate vergangen, seit wir die letzten UKW-Sender in den…

Details

DAB+ im Freistaat auf Wachstumskurs

[München] Die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2018 liegen vor und werden am Dienstag, den 3. Juli 2018, auf den Lokalrundfunktagen in Nürnberg vorgestellt. Demnach haben 26,1 Prozent der Bevölkerung ab 14 Jahren in Bayern in ihrem Haushalt mindestens ein DAB+-Empfangsgerät, d.h. rund 2,9 Millionen Personen ab 14 Jahren verfügen mittlerweile über mindestens ein DAB+-Empfangsgerät in…

Details

TPEG: Ab 2019 auch in der Schweiz

[Bern] Am Rande des SRG-Branchenforums wurde bekannt gegeben, dass die SRG und Viasuisse per Anfang 2019 TPEG in den Regelbetrieb aufnehmen. TPEG (Transport Protocol Experts Group) ist die Nachfolgetechnologie von TMC (Traffic Message Channel), das auf UKW basiert. TPEG hingegen überträgt Verkehrsinformationen auf das Navigationsgerät im Auto über DAB+. mehr Infos zu TPEG

Details

Weitere nationale DAB+ Programme verschieben sich

[Leipzig] Die 1. Kammer des Verwaltungsgerichts Leipzig sieht bei der Lizenzvergabe um den zweiten nationalen DAB+ Multiplex (Bundesmux) einen Verstoß gegen den Grundsatz der Chancengleichheit der Bewerber. Daher wurde dem Antrag auf vorläufigen Rechtsschutz des unterlegenen Bewerbers (DAPD GmbH) stattgegeben und die aufschiebende Wirkung der Klage angeordnet. Der Anbieter Antenne Deutschland (Absolut Radio/Media Broadcast), der…

Details