77% hören in der Schweiz Digitalradio – Digitalnutzung im Auto nimmt stark zu

(Biel) In allen Regionen, Altersklassen und Orten nimmt die Nutzung des digitalen Radioempfangs zu, während jene von UKW weiterhin sinkt. Immer beliebter wird die Radionutzung via Internet. DAB+ bleibt aber der meistgenutzte Empfangskanal für Radioprogramme. Im vergangenen Jahr wurden knapp eine halbe Million DAB+-Radios neu in Betrieb genommen. Radiohörerinnen und -Hörer empfingen im Herbst 2022…

Details

Buch über die Etablierung des digitalen Rundfunks DAB+

(London) WorldDAB hat ein neues Buch veröffentlicht, „Establishing DAB+ Digital Broadcast Radio“. Es bietet einen einzigartigen, ausführlichen Leitfaden zu den regulatorischen, technischen und kommerziellen Aspekten der Einrichtung eines erfolgreichen digitalen DAB-Radiodienstes. Das Buch bietet Anleitungen für neue Adoptierende sowie Ratschläge für Länder, die bereits mit dem Prozess begonnen haben, und für diejenigen, die sich dem…

Details

Radio bleibt zentrale Quelle für Lokales

(München) Radio bestätigt seine große Bedeutung als Informationsquelle zum aktuellen Zeitgeschehen. Gerade am heutigen Weltradiotag lohnt es sich, der Frage nachzugehen: Wie relevant ist Radio heute noch als Informationsmedium in Bayern? Die Mediengewichtungsstudie 2022 hält erfreuliche Ergebnisse für das Lokalradio in Bayern bereit. BLM-Präsident Dr. Thorsten Schmiege: „Radio in Bayern ist und bleibt für die…

Details

Weltradiotag 2023: Mehr Vielfalt, mehr Geräte, mehr Radio

(Frankfurt) Am 13. Februar feiert die UNESCO den Welttag des Radios. Das Datum geht zurück auf die Gründung des United Nations Radio am 13. Februar 1946. Radio ist das Informationsmedium, das weltweit die meisten Menschen erreicht. Sie schätzen es als verlässliche Quelle für relevante, zuverlässige Nachrichten, auch in Krisenzeiten. Radio in Deutschland – vielfältig, beliebt…

Details

Digitalradio DAB+ 2022: Mehr Nutzung, mehr Auswahl, mehr Radio

(Berlin) Hörerinnen und Hörer in ganz Deutschland entscheiden sich immer häufiger für digitales Radio DAB+. Alle Kennzahlen des laufenden Jahres belegen die wachsende Beliebtheit des digitalen Radioempfangs: bei der Haushaltsausstattung mit DAB+ Geräten, bei der wachsenden Vielfalt der angebotenen Programme und bei der Nutzung von Hörfunk über DAB+. Mehr DAB+ Nutzung Radiohören bleibt weiter im…

Details

ARD beendet Engagement auf der IFA

(Berlin) Die ARD beendet ihr jahrelanges Engagement auf der IFA in Berlin. Das haben die Intendant:innen auf ihrer gestrigen Sitzung in Potsdam beschlossen. Stattdessen wird die ARD ihre Präsenz auf der re:publica ab 2023 ausbauen. ARD-Vorsitzender Tom Buhrow: “Wir treiben die Reformen in der ARD weiter voran und setzen unsere Priorität im Digitalen. Dafür müssen…

Details

Innovative Werbeform: AudiOOH – Audio meets Out of Home

(Hamburg) Das neue, konvergente Vermarktungsbundle der ad.audio bietet Werbenden zukünftig neue Möglichkeiten, ihre Zielgruppen noch vielfältiger und flächendeckender anzusprechen. Es verbindet die Touchpoints Autoradio und OOH. Unter dem Titel AudiOOH ist das neue Bundle ab 2023 bei der ad.audio und Ströer buchbar. Das Paket besteht aus hochwertigen DAB+ Platzierungen der ad.audio Vermarktungskombi, dem DAB+ Display…

Details

Bundesweiter Warntag: Erfolgreiche Testwarnung über das Rundfunksystem DAB+

(München) Ein voller Erfolg – das ist das Fazit von Dr. Thorsten Schmiege, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM), zum Echtzeittest der Warnmöglichkeiten über das Digitalradio DAB+. Fakt ist: Sowohl die Unterbrechung eines Programms mit einer Warnmeldung als auch das „Aufwecken“ aus dem Stand-by-Modus bei neuen Radiogeräten funktioniert. Beim Live-Test in der Landeszentrale…

Details

Digitalradio DAB+ am Warntag: Test-Alarme erfolgreich

(Berlin) Am bundesweiten Warntag hat sich der digital terrestrische Rundfunk DAB+ als wichtiger, robuster und zuverlässiger Kanal zur Übermittlung von Meldungen im Krisenfall bewiesen. Die Alarmierung über das sogenannte MoWaS System des Bundes, die Sendeanlagen und Signalwege funktionierten wie erwartet einwandfrei. Öffentlich-rechtliche und private Programmanbieter beteiligten sich redaktionell sowie teilweise mit Test- und scharf geschalteten…

Details