VDA fordert DAB+ auf allen Straßen

[Leipzig] Im Interview mit dem Fachdebattenportal „Meinungsbarometer“ äußert sich Dr. Kay Lindemann, Geschäftsführer des Verbandes der Automobilindustrie e. V (VDA) zur Situation von DAB+ in Deutschland. “Bei der DAB+ Netzabdeckung stehen wir heute erst da, wo andere Länder wie Norwegen oder Großbritannien schon viel früher waren. Was die DAB+ Netzabdeckung entlang des Autobahnnetzes angeht, sind…

rbb startet DAB+-Ausbau in Brandenburg noch in 2017

[Berlin]Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) erhöht im Jahr 2017 die Reichweite seiner Digitalradio-Angebote über DAB+ in Brandenburg. “Wir haben die Erweiterung der Versorgung unseres DAB+-Angebots bislang strikt mit der Hoffnung auf einen absehbar regulierten UKW-Abschalttermin verbunden. Die politischen Diskussionen in der jüngsten Vergangenheit zeigen jedoch, dass mit einer solchen Festlegung absehbar nicht zu rechnen ist. Darunter…

RAS baut digitalisierte Rundfunkversorgung weiter aus

[Bozen] Im Jahr 2017 erhält die Rundfunkanstalt Südtirol (RAS) vom Land Südtirol 2,5 Millionen Euro an Investitionsmitteln und 1,6 Millionen Euro für laufende Kosten – dies hat die Landesregierung Ende März beschlossen. Der Investitionsplan der RAS zugunsten der digitalisierten Rundfunkversorgung sieht die Errichtung eines Senders für Rundfunk-, Funk- und Mobilfunkdienste in St. Martin/Gsies vor, ebenso…

Sawasdee: Thailand bekommt ab 2018 Digitalradio

[Bangkok] Die thailändische Rundfunkorganisation NBTC (National Broadcasting and Telecommunications Commission) plant den Start von Digitalradio in 2018. Lizenzen für DAB+ sollen stufenweise vergeben werden – zuerst national, dann regional und lokal. Die ersten Tests in Bangkok fanden im März 2013 statt. Thailand wird das Band III für DAB+ nutzen und will genügend Lizenzen bereitstellen um…

DAB+: ZAK leitet Verständigungsverfahren ein

[Berlin] Nachdem sich mehrere Plattformanbieter für den zweiten bundesweiten DAB+-Multiplex beworben haben, hat die Kommission für Zulassung und Aufsicht (ZAK) der Medienanstalten in ihrer heutigen Sitzung in Berlin beschlossen, das laut Rundfunkstaatsvertrag (RStV) vorgesehene Verständigungsverfahren einzuleiten. Mit der Führung der Gespräche sind Thomas Fuchs, Koordinator des Fachausschusses Netze, Technik, Konvergenz der ZAK, sowie Martin Deitenbeck,…

rbb will vorerst nicht weiter ausbauen

[Berlin] Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb) will als einzige ARD-Anstalt DAB+ nicht weiter ausbauen. Das meldet der Branchendienst radio-wird-digital. Erst wenn ein UKW-Abschalttermin in greifbare Nähe rückt soll am Netz weiter gearbeitet werden. Problematisch wird die Aussage im Hinblick auf die zweckgebundenen Gebührenmittel die dem rbb wie anderen öffentlich-rechtlichen Sendern für DAB+ zugeteilt wurden. zur Meldung…

Erste lokale DAB+-Komplett-Multiplexe in Deutschland sollen in Sachsen starten

[Leipzig] Der Medienrat der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM) hat den Weg frei gemacht für die ersten vollständigen Lokalradio-Multiplexe im Standard DAB+. Damit soll Digitalradio für Lokalradios attraktiver gemacht und das Angebot für die Hörer signifikant vergrößert werden. Die Ausschreibung wird voraussichtlich am 6. April 2017 im Sächsischen Amtsblatt erscheinen. Sofern…

Prozedere für die Vergabe des zweiten bundesweiten Digitalradio-Multiplex

[Leipzig] Im Interview mit DIGITAL FERNSEHEN erklärt Martin Deitenbeck, Geschäftsführer der Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) das Prozedere zur Vergabe des zweiten bundesweiten DAB+ Mux. Demnach nimmt der innerhalb der Fachausschuss II “Technik, Netze, Konvergenz” heute (7.3) auf der Basis einer Vorlage der zuständigen Sächsischen Landesmedienanstalt (SLM) eine erste Sichtung der eingegangenen Bewerbungen vor. An diesem Tag…

SLM-Chef: kein dritter DAB+-Bundesmux

[Leipzig] Die Bewerber für den zweiten bundesweiten Digitalradio-Multiplex stehen fest. Vor der Vergabe der Lizenzen stellt Martin Deitenbeck, Geschäftsführer der Sächsischen Landesanstalt für privaten Rundfunk und neue Medien (SLM), im Gespräch mit DIGITAL FERNSEHEN nun klar, dass es für Radiostationen die an einer bundesweiten Übertragung via DAB+ interessiert sind die letzte Chance ist. “Einen dritten…

TLM spricht sich für neuen Senderstandort in der Landeshauptstadt aus

[Erfurt] Mit Blick auf die problematische terrestrische Rundfunkversorgung, insbesondere im Digitalbereich, hat die Thüringer Landesmedienanstalt die digitale Versorgung im Raum Erfurt analysieren lassen. Die Untersuchung durch ein Berliner Ingenieurbüro in Zusammenarbeit mit der Thüringer Staatskanzlei machte deutlich, dass für Erfurt ein neuer Senderstandort im Erfurter Osten notwendig ist. Dadurch kann insbesondere der Empfang von digitalem…