DAB+ Weihnachtsaktion: „Schenken Sie ein DAB+ Radio“

[Berlin] Pünktlich zum Weihnachtsgeschäft bewerben ARD, Deutschlandradio, private Anbieter und weitere Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland ab 27. November für vier Wochen erneut den digitalen Radiostandard DAB+ und damit die Freude am Radiohören. Der Slogan des dritten bundesweiten Aktionszeitraums in diesem Jahr lautet: „Schenken Sie ein DAB+ Radio“. Zu den Maßnahmen zählen unter anderem TV-…

DAB+ gewinnt zukünftig mit hoher Förderung an Relevanz

[Stuttgart] Lizenzierungsmodelle, Zuschnitte der Sendegebebiete und Förderung des privaten Radios in Baden-Württemberg müssen mittelfristig an die digitale Zukunft angepasst werden. Die Beibehaltung des Status quo bedeutet vor dem Hintergrund der Digitalisierung für die Hörfunkveranstalter unklare Perspektiven mit zunehmendem Wettbewerbsdruck. Zu diesem Ergebnis kommt die Studie „Ausgestaltung der lokalen Hörfunklandschaft in Baden-Württemberg 2025“ der Landesanstalt für…

DAB+ macht das Autoradio zukunftssicher

[Berlin] Die Gemeinschaftsinitiative Digitalradio Büro Deutschland (ARD, Deutschlandradio, privaten Radioveranstaltern, Geräteherstellern und Netzbetreibern) informiert in ihrer aktuellen Pressemeldung über das Thema DAB+ und Auto. So finden interessierte eine aktuelle Aufstellung der DAB+ Standardausrüstungen und Optionen im Neuwagen unter www.digitalradio.de/index.php/de/dab-im-auto-uebersicht. Es wird darauf verwiesen, dass nur mit DAB+ im Auto der Radioempfang in ganz Europa gewährleistet…

Positive Signale bei DAB+

[Berlin] Bis zum Jahresende 2017 können über 40 weitere private Hörfunkprogramme neu über DAB+ zu hören sein oder ihre bestehende Reichweite erhöhen. Das wäre ein Rekord: Noch nie gab es binnen eines Jahres so viele Neuaufschaltungen im digital-terrestrischen Radio. Zu diesem Boom trägt vor allem Bayern und Sachsen bei. Im kommenden Jahr soll die Programmvielfalt…

BDR & DAB+ auf den Medientagen München 2017

[München] Vom 24. – 26.10 finden im ICM die Medientage München 2017 statt. Bereits am Eröffnungstag steht das Thema DAB+ auf der Agenda des Kongresses. Die Bayern Digital Radio wird als Aussteller vor Ort sein und das Thema DAB+ in den Fokus ihrer Präsentation stellen. Themenschwerpunkte sind in diesem Jahr u.a. die Nachrüstung von Fahrzeugen…

Der BR übernimmt 2018 den ARD-Vorsitz

[München] 2018 übernimmt der Bayerische Rundfunk die ARD-Geschäftsführung. Das wurde in der Sitzung der ARD-Hauptversammlung in Köln auf Vorschlag der Intendantinnen und Intendanten einstimmig beschlossen. Damit wird der BR-Intendant Ulrich Wilhelm der nächste ARD-Vorsitzende. Seine Stellvertreterin wird ab 2018 turnusgemäß die vorherige ARD-Vorsitzende Karola Wille. Die ARD-Vorsitzende und Intendantin des MDR, Karola Wille: “Ich freue…

M-V startet Call for Interest für DAB+

[Schwerin] Die Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern möchte die Ausstrahlung privater Hörfunkangebote über DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern vorantreiben. Zunächst soll geprüft werden, wie groß das Interesse an Übertragungskapazitäten für die Verbreitung privater Angebote über DAB+ in Mecklenburg-Vorpommern ist. Hierfür wurde heute ein Call for Interest gestartet. Dieser steht auf der Webseite der Medienanstalt Mecklenburg-Vorpommern als PDF zum Download bereit.…

BLM-Präsident sieht positive Grundhaltung als Erfolgsfaktor für DAB+ in Bayern

[Leipzig] Im Rahmen eines Interviews mit dem Fachdebattenportal Meinungsbarometer.info hat BLM-Präsident Siegfried Schneider das bayerische Kooperationsmodell zwischen dem BR und der BLM als Beispiel gebend für eine Zusammenarbeit zwischen dem öffentlich-rechtlichen Rundfunk und der privaten Seite bei der Entwicklung von DAB+ bezeichnet. Zudem kommt die Unterstützung der Politik hinzu. Aktuelles Beispiel ist die Förderung der…

DLM-Vorsitzender Schneider begrüßt Neupositionierung des VPRT zu DAB+

[Berlin] Siegfried Schneider, der Vorsitzende der Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten, begrüßt die Neupositionierung zu Digitalradio und damit die Rückkehr des Verbands Privater Rundfunk und Telemedien (VPRT) auf das DAB+-Spielfeld. „Es ist gut und wichtig, dass sich der VPRT wieder an der Diskussion über die Migration von DAB+ beteiligt und sie unterstützen will, wenn sie fair und…

VPRT fordert faire Bedingungen beim Umstieg in die digitale Radiozukunft

[Berlin] Der Fachbereich Radio und Audiodienste im Verband Privater Rundfunk und Telemediendienste e.V. (VPRT) hat die Anforderungen für einen Übergang auf die digital-terrestrische Radiozukunft einstimmig beschlossen und vorgestellt. In dem „Vier-Punkte-Plan“ bekennt sich der Verband zu einer Unterstützung des Digitalumstiegs auf DAB+, wenn er fair und den wirtschaftlichen Notwendigkeiten des Privatradios entsprechend ausgestaltet wird. Dazu…