Positionspapier des Verband Lokaler Rundfunk in NRW e.V. zu DAB+

[Solingen] Der Verband Lokaler Rundfunk in Nordrhein-Westfalen e.V. (VLR) hat ein Positionspapier zu DAB+ in NRW vorgelegt und ist damit einer Aufforderung der Landesanstalt für Medien und NRW (LfM) nachgekommen. Der Lokalfunk in NRW teilt darin die skeptische Einschätzung gegenüber dem digitalen Verbreitungsweg DAB+. Dennoch wird erkannt, dass sich DAB+ in manchen Verbreitungsgebieten außerhalb NRWs…

WorldDAB durchbricht die Marke von 100 Mitglieder

[London] Seit Jahresbeginn verzeichnet WorldDAB den Zuwachs um neun weitere Mitglieder, u.a. RAI, General Motors und Toyota. Damit umfasst die Organisation nun 104 Mitglieder aus 29 Ländern. Bernie O’Neill, Project Director, WorldDAB: “We’re delighted to welcome these new members who are representative of our key member constituencies and the global reach of our membership. They…

„Call for Interest“ für DAB+ in Thüringen befürwortet

[Erfurt] Die Versammlung der Thüringer Landesmedienanstalt (TLM) begrüßt den geplanten „Call for Interest“ für die Nutzung eines landesweiten privaten DAB+-Multiplexes. Mit dem Aufruf sollen die Diskussion der privaten Thüringer Radiosender befördert, notwendige Frequenzen für die Beteiligung der privaten Hörfunkveranstalter gesichert, neue Interessenten angesprochen und im Ergebnis eine Thüringer Netzplanung begonnen werden. Aufgezeigt werden soll darin…

KEF definiert Erwartung hinsichtlich DAB+

[Mainz] Am 19. Februar 2017 übergab der Vorsitzende der Kommission zur Ermittlung des Finanzbedarfs der Rundfunkanstalten (KEF), Dr. Heinz Fischer-Heidlberger, den 21. Bericht in Berlin an die Vorsitzende der Rundfunkkommission der Länder, die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Der 21. Bericht ist ein sog. Zwischenbericht, in dem die Prognosen aus dem 20. Bericht geprüft und Veränderungen…

Nach Analogabschaltung im Kabel: Mit DAB+ Radio digitalen Klang genießen!

[Berlin] In diesem Jahr endet in vielen Bundesländern der analoge Kabelempfang und damit auch die UKW Übertragung im Kabelnetz. So ist für alle Radiohörer der richtige Zeitpunkt gekommen, auf Digitalradio DAB+ umzusteigen, so das Digitalradio Büro Deutschland. Den Auftakt der Analogabschaltung machte der größte deutsche Kabelnetzbetreiber Vodafone (früher Kabel Deutschland) am Jahresanfang in den bayerischen…

Verein Digitalradio Deutschland begrüßt Beschluss zu DAB+ im Koalitionsvertrag

[Berlin] CDU und SPD haben sich darauf verständigt, das digital-terrestrische Radio weiterzuentwickeln. Der Verein Digitalradio Deutschland begrüßt das Bekenntnis zu DAB+ im Koalitionsvertrag als wichtigen und konsequenten Schritt im Rahmen einer bundesweiten Digitalisierungsoffensive. Die designierte Bundesregierung unterstützt damit die Entwicklung hin zum modernen Radio mit einer krisenfesten Infrastruktur, einer breiten Programmauswahl und noch genaueren Verkehrsinformationen…

GroKo plant offenbar schnellen Umstieg auf Digitalradio

[Bayreuth] Als durchweg positive Entwicklung hat die “Interessengemeinschaft Digitalradio Deutschland” die jüngsten Meldungen zu den Koalitionsverhandlungen gewertet, wonach eine mögliche künftige Neuauflage der großen Koalition aus Union und SPD, offenbar den Ausstieg aus der analogen UKW-Hörfunkverbreitung plant. “Das wäre im Zuge einer vorgesehenen bundesweiten Digitalisierungsoffensive der neuen Regierung nur konsequent.”, so der Sprecher der Interessengemeinschaft,…

Radiozentrale zieht positive Bilanz für das Radio-Jahr 2017

[Berlin] 2017 war ein erfolgreiches Radio-Jahr. Die Gattung hat sich zum Reichweitenmedium mit dem stärksten Umsatzwachstum entwickelt: Während der Gesamtmarkt nur um 1,4 Prozent zulegte, wuchsen die Radioumsätze deutlich überdurchschnittlich um 4,7 Prozent. „Drei Faktoren sind für den neuen Radio-Boom verantwortlich: Radio ist effektiv. Es liefert zuverlässig Reichweite und aktiviert nachweislich seine Hörer. Radio hat…