Sachsen-Anhalt unterstützt DAB+ Projekt aus Mitteln der Digitalen Agenda

[Halle / Magdeburg] Ein innovatives DAB+ Hörfunkprojekt aus Sachsen-Anhalt hat vom Ministerium für Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung finanzielle Unterstützung aus den Mitteln der „Digitalen Agenda für das Land Sachsen-Anhalt“ erhalten. Die Medienanstalt Sachsen-Anhalt erprobt seit 2016 in einem DAB+ Projekt, wie Hörfunkprogramme ihre Programmelemente dynamisch regionalisieren können. Das Entwicklungsprojekt „Digitale Rundfunkdienste für private Hörfunkveranstalter in…

Fraunhofer IIS testet Katastrophenwarndienst EWF über Digitalradio DAB+

[Erlangen] Seit Mitte November 2018 werden in Erlangen auf dem DAB+-Sender des Fraunhofer IIS regelmäßig EWF-Testalarme für den Test spezieller Empfangsgeräte ausgesendet. Der Alarm auf dem DAB+ Multiplex des Fraunhofer IIS im Kanal 6A wird jeweils zur vollen Stunde ausgelöst und von speziellen Endgeräten ausgewertet, die diese Alarme empfangen können. Diese Geräte schalten dann vom…

BLM-Präsident im Interview zum Thema DAB+ im Werbemarkt

[München] Das Fachdebattenportal Meinungsbarometer.info hat 2018 eine Debatte zur schwierigen DAB+ Vermarktung von DAB+ only – Programmen angestossen. Aktuell hat sich nun BLM-Präsident Siegfried Schneider in einem Interview zum Thema geäußert. Einen wichtigen Schritt sieht er in dem vom Europaparlament Mitte November auf den Weg gebrachten European Electronics Communication Code (ECC). Demnach müssen Autoradios in…

Digitalradio Büro Deutschland zieht positive Jahresbilanz

[Berlin] Zum Jahresende hat das nationale Projektbüro für DAB+ in Deutschland seine Jahresbilanz vorgelegt. Demnach entwickelt sich DAB+ weiter sehr dynamisch. Bundesweit gibt es inzwischen über 250 regional unterschiedlich digitalterrestrisch empfangbare Programme. Spannende Zielgruppenangebote, wie Radio Teddy und MDR Tweens bieten Musik und Moderation für junge Hörer, während etablierte Sender wie der Deutschlandfunk, Klassik Radio…

Martin Wagner als BR-Hörfunkdirektor bestätigt

[München] Der Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks hat der Wiederberufung von Martin Wagner als Hörfunkdirektor zugestimmt. Der neue Vertrag beginnt am 1. Mai 2019 und endet am 30. Juni 2020 (Eintritt in den Ruhestand). Martin Wagner ist seit dem 1. Mai 2014 Hörfunkdirektor des Bayerischen Rundfunks. Seitdem hat er seinen Bereich mit strategischem Weitblick umgebaut und…

Ulrich Wilhelm als Vertreter von ARD und ZDF wiederberufen

[München] Der ARD-Vorsitzende und BR-Intendant Ulrich Wilhelm ist als Vertreter von ARD und ZDF im Executive Board der Europäischen Rundfunkunion (EBU) bestätigt worden. Die EBU-Generalversammlung in Genf wählte Wilhelm zum 1. Januar 2019 für eine vierte Amtszeit ins oberste Entscheidungsgremium der EBU. Das elfköpfige Gremium trifft sich etwa sieben Mal pro Jahr und legt die…

mabb veröffentlicht Länderbericht zur audiovisuellen Mediennutzung

[Berlin] Im Rahmen der zweiten Ausgabe der Berliner Mediendiskurse hat die mabb den Länderbericht des Digitalisierungsberichts und des Online-Audio-Monitors vorgestellt. Das lineare Radio wird in Berlin weiterhin am meisten über UKW genutzt. 67 Prozent der Befragten in Berlin bevorzugen für den Empfang den analogen Standard. Das Internet ist für elf Prozent der Berliner Bevölkerung der…

Landesanstalt in NRW veröffentlicht Liste der Interessenten für DAB+

[Köln] Die Landesanstalt für Medien NRW hat eine Liste von 46 Interessenten veröffentlicht, die sich an der Bedarfsabfrage für DAB+-Kapazitäten in Nordrhein-Westfalen beteiligt hatten. Unter ihnen sind lokal, regional und national ausgerichtete private Programmanbieter und Plattformbetreiber. Die Landesanstalt für Medien wird nach der weiteren Auswertung die Zuordnung der benötigten DAB+-Kapazitäten bei der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen beantragen.…

DAB+ in Frankreich: Private Programmanbieter entscheiden sich für DAB+

[Berlin] Die großen französischen Privatradiogruppen M6 (RTL, Fun Radio, RTL2), Lagardère (Europe 1, Virgin Radio, RFM) und NextRadioTV (RMC, BFM Radio, BFM Business) setzen auf den digitalen Radiostandard DAB+. Zusammen mit weiteren Veranstaltern haben sich die Anbieter mit ihren Programmen für die beiden nationalen DAB+ Multiplexe beworben. Diese sollen ab 2020 bis zu 24 Programme…

DAB+ zum Weihnachtsgeschäft: Bundesweiter Aktionszeitraum und crossmediale Bewerbung

[Berlin] ARD, Deutschlandradio, private Programmanbieter, Hersteller und weitere Mitglieder des Vereins Digitalradio Deutschland starten die bislang umfassendste gemeinsame Bewerbung des Radiostandards DAB+: Vom 26. November bis 7. Dezember stehen die vielfältigen crossmedialen Aktivitäten in TV und Radio sowie in Print und im Netz unter dem Motto: „Das perfekte Weihnachtsgeschenk. Hört sich gut an: mit DAB+.“…