Digitalradio erreicht 16 Prozent der Bevölkerung

[Nürnberg] Die Ergebnisse der Funkanalyse Bayern 2016 wurden anlässlich der Lokalrundfunktage Nürnberg vorgestellt. Demnach hat die Verbreitung von Digitalradio (DAB+) in Bayern weiter an Bedeutung gewonnen. Immerhin 15,5 Prozent der bayerischen Bevölkerung (1.679.000 Personen ab 14 Jahren) verfügen inzwischen über mindestens ein DAB+-Empfangsgerät. Die Anzahl der in den Haushalten und PKWs genutzten DAB+-Empfangsgeräte ist um…

Details

BLM-Präsident Schneider zur Zukunft von DAB+ in Bayern

[Nürnberg] BLM-Präsident Schneider hat die 24. Lokalrundfunktage in Nürnberg eröffnete. In seiner Eröffnungsrede ging Schneider ausführlich auf die weitere Entwicklung von Digital Radio (DAB) ein: „Wir planen in Bayern insgesamt zehn oder elf regionale DAB-Verbreitungsgebiete einzurichten (…), um eine flächendeckende regionale DAB+-Versorgung möglich zu machen. Für die Entscheidung pro DAB+ muss aber eine Reihe von…

Details

Deutsch-Französische Hörfunkkommission fordert gezielten Ausbau von DAB+

[Berlin] Die Deutsch-Französische Hörfunkkommission hat bei ihrer Sitzung am 29. Juni 2016 in Berlin den Stellenwert des DAB+-Ausbaus unterstrichen. DAB+ ist nach Auffassung von ARD, Deutschlandradio und Radio France ein unverzichtbarer und zukunftsfähiger digitaler Verbreitungsweg für Radio und zusätzliche Informationen. Die Deutsch-Französische Hörfunkkommission fordert deshalb die deutsche und die französische Regierung auf, sich bei der…

Details

RTR legt Studie zu Erfolgsaussichten von DAB+ in Österreich vor

[Wien] Unter dem Titel „Einführung von Digitalradio in Österreich“ hat Convergent Media Consulting Wien im Auftrag von RTR eine Untersuchung erstellt die jetzt vorgestellt wurde. Demnach sind die im Jahr 2016 in Österreich vorliegenden Erfolgs-Voraussetzungen für eine Einführung von Digitalradio schwierig und wäre mit erheblichen Herausforderungen und Erfolgsrisiken konfrontiert. Eine Bedarfserhebung hat allerdings ergeben, dass…

Details

DLM beteiligt sich an Pilotstudie zur DAB+-Nutzung

[Berlin] Nutzungsdauer, Marktanteile und Reichweite sind die Messlatte für die Zukunft von DAB+. Die Direktorenkonferenz der Landesmedienanstalten (DLM) beteiligt sich daher mit einer fünfstelligen Summe an einer Pilotstudie zur DAB+-Nutzung. Die Pilotstudie ermittelt derzeit erstmals Reichweiten für bundesweite DAB+-Sender und die Anteile von DAB+ an der Nutzung der Verbreitungswege. Auftraggeber sind neben den Medienanstalten die…

Details

Aktionswoche: DAB+ im Auto

[München] Aufgrund der großen Relevanz der Automobilindustrie für die Durchsetzung von DAB+ widmet die BDR dem Thema ab heute eine eigene Aktionswoche. Die wichtigsten Informationen wurden hierfür zusammengetragen  und stehen Interessenten Online auf der Webseite und Facebook zur Verfügung. Teil der Aktion ist auch ein Gewinnspiel das von den Herstellern Albrecht, Alpine, auna, Dual, Pioneer…

Details

Neuwahlen beim VBL

[Straubing] Bei den turnusgemäßen Neuwahlen des Verbandes Bayerischer Lokalrundfunk (VBL) e.V. wurde Willi Schreiner in seinem Amt als 1. Vorsitzender einstimmig bestätigt, ebenso wie die Stellvertreter Engelbert Braun und Torsten Mieke. Nachdem der langjährige Fachgruppensprecher Gerd Penninger aus Altersgründen nicht mehr kandidiert hat, leitet die “Fachgruppe Hörfunk” nun der frühere “Vize” Franz Wimberger. Als sein…

Details

Promotionskampagne zum Umstieg auf DAB+

[Biel/Bienne] In den nächsten Jahren werden Radioprogramme in der Schweiz digital über DAB+ (Digital Audio Broadcasting) verbreitet werden. Diese Art der Verbreitung soll den Empfang über Ultrakurzwelle (UKW) ersetzen. Um diesen Übergang zu begleiten, wird das Bundesamt für Kommunikation (BAKOM) eine Informationskampagne lancieren. Das Mandat für die Ausarbeitung einer nationalen Kampagne hat es öffentlich ausgeschrieben.…

Details

Ein Jahr Digitalradio in Österreich

[Wien] Das erste Pilotjahr von DAB+ im Großraum Wien ist sehr erfolgreich verlaufen. „Mit den beiden Sendern am DC Tower und in Liesing erschließen wir nun ein Gebiet, das weit über die nördliche und östliche Landesgrenze sowie nach Süden bis zum Wechselgebiet reicht. Damit konnten die 15 digitalen Hörfunkprogramme rund 2,5 Millionen Menschen erreichen“, so…

Details

Arbeitsgruppe „Hörfunk 2020“ stellt Strukturmodell vor

[München] Um die Zukunft des Mediums Radio in Bayern sicherzustellen setzt die Bayerische Landeszentrale für neue Medien (BLM) auf einen Technologiemix. Dieser sieht vor, dass UKW durch DAB+, stationäres und mobiles Internet ergänzt und langfristig möglicherweise ersetzt wird. Die Geschäftsführung wurde Im Rahmen der Medienratssitzung beauftragt, zehn oder elf DAB+-Verbreitungsgebiete zur flächendeckenden terrestrischen Versorgung aller…

Details