Fachtag Digitalradio: „Radio in Österreich befindet sich im Aufbruch“

[Wien] Der Verein Digitalradio Österreich und der Verband der Österreichischen Privatsender (VÖP) luden interessierte Sendenetzbetreiber nach Wien ein, ihre Konzepte für bundesweite und regionale Bedeckungen vor Radioveranstaltern zu präsentieren. Neben der ORF-Tochtergesellschaft ORS zeigten zwei weitere Anbieter Interesse an einer nationalen, gegebenenfalls regionalisierbaren Bedeckung: der Full-Service-Anbieter Divicon Media Holding aus Leipzig und Uplink Network, zweitgrößter…

Fachveranstaltung in Wien zu Digitalradio

[Wien] Der Verein Digitalradio Österreich und der Verband der Österreichischen Privatsender (VÖP) veranstalten am 28. März 2017 einen gemeinsamen Fachtag, an dem potenzielle Plattformbetreiber („Multiplexanbieter“) für DAB+ Sendernetze ihre Konzepte vor interessierten Rundfunkveranstaltern vorstellen werden. zur Meldung

DAB+ im Dialog: Die Erfolgsfaktoren 2017

[Berlin] Nach der Vorstellung des Aktionsplans zur weiteren Entwicklung von DAB+ in Deutschland durch das Digitalradio Board der Bundesregierung setzen sich Bund und Länder weiter entschlossen für den Erfolg des Radiostandards DAB+ ein. DAB+ werde sich in den nächsten 12 Monaten sehr dynamisch entwickeln, so der Tenor der Veranstaltung „DAB+ im Dialog: Die Erfolgsfaktoren 2017“,…

DAB+ im Dialog über die Zukunft des digitalen Radios in Deutschland

[Berlin] Unter dem Motto „DAB+ im Dialog – Die Erfolgsfaktoren 2017“ treffen sich am 07. März Fachleute des digitalen Rundfunks in der Landesvertretung Sachsen-Anhalt in Berlin. Unter den Podiumsteilnehmern sind auch Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur sowie Heike Raab, Staatssekretärin und Bevollmächtigte beim Bund und in Europa für Medien…

Digitalradio-Tag bei Radio Bremen

[Bremen] Am Freitag, 3. Februar 2017 startet Radio Bremen für Bremerhaven und Umgebung das neue digitale Radiozeitalter. Aus diesem Anlass veranstalten alle Radioprogramme von Radio Bremen einen „Digitalradio-Tag“: Bremen Eins, Bremen Vier, Nordwestradio und Bremen NEXT informieren in ihren Sendungen ausführlich über die Vorzüge der neuen Technik Digitalradio DAB+. Außerdem sind Digitalradios zu gewinnen. Im…

Europäische Visionen für DAB+

[Wien] Anlässlich der Hauptversammlung von WorldDAB in Wien kommen die Tage Vertreter von Regierungen, Sendeanstalten, Regulierungsbehörden und Technologieanbieter zusammen um ihre Visionen für die Zukunft des digitalen Radios abzustimmen. Die Mitglieder aus Deutschland, Frankreich, Norwegen, Großbritannien und der Slowakei werden dabei begleitet von Vertretern der Europäischen Kommission. zur Pressemeldung von WorldDAB

Deutschland kann bei DAB+ vom Ausland profitierten

[Berlin] Der Übertragungsstandard Digitalradio DAB+ sieht einer erfolgreichen Zukunft in Deutschland entgegen, wenn die Marktteilnehmer mit vielseitigen Programmangeboten im Wettbewerb stehen und sich dennoch gemeinsam für den effizienten Übertragungsweg DAB+ einsetzen. Das ist das Ergebnis des Panels auf den Medientagen München „DAB+ International: Was Deutschland von Europa lernen kann.“ zur Pressemeldung des Digitalradio Büro Deutschland

IRT-Symposium: Small Scale DAB

[München] Das Institut für Rundfunktechnik GmbH lädt am 14. November unter dem Motto „Small Scale DAB“ zu einem technisch wissenschaftlichen Kolloquium ein. Dabei geht es um Lösungen auch kleinen lokalen Radiobetreibern die Ausstrahlung über DAB+ zu ermöglichen. Eine Option könnten sogenannte Small Scale DAB-Konzepte bieten. Auf Basis von Open-Source Software für die Encodierung, den DAB-Multiplex…

Antenne Bayern fordert finanzielle Hilfen für Umstieg auf DAB+

[München] Die privaten Hörfunksender in Deutschland verlangen finanzielle Hilfen für den Umstieg vom UKW-Radio auf das Digitalradio DAB+. Das berichtet das Handelsblatt. Ungefähr 25 Millionen Euro pro Jahr seien nötig, sagte der Vorsitzende der Geschäftsführung von Antenne Bayern, Karlheinz Hörhammer, am Mittwoch bei den Medientagen München. Der Zuschuss könne zum Beispiel aus den Überschüssen des…